ABS8 lang und ESP8

 
Content
  • Produktinformation

    Elektronische Fahrsicherheitssysteme greifen ein, um Unfälle zu vermeiden oder Schäden zu verringern. Mit ABS, ASR und ESP® ist Bosch einer der Pioniere auf dem Gebiet der aktiven Fahrsicherheit.

    Anfangs als Sonderausstattung für Oberklasse-Pkw, sind elektronische Fahrsicherheitssysteme mittlerweile in vielen Neufahrzeugen Standard geworden - auch in der Kompaktklasse. Sicherheit made by Bosch

    Antiblockiersystem ABS: Bremsen und lenken

    In kritischen Fahrsituationen, z. B. bei nasser oder glatter Fahrbahn oder auch aufgrund einer Schrecksituation des Fahrers kann es während des Bremsvorgangs zum Blockieren der Räder kommen. Dadurch ist das Fahrzeug nicht mehr lenkbar. Das Antiblockiersystem ABS erkennt frühzeitig die Blockierneigung eines oder mehrerer Räder und reduziert gezielt den Bremsdruck. Es sorgt somit dafür, dass der Fahrer selbst bei einer Vollbremsung Hindernissen ausweichen und das Fahrzeug sicher und schnell abbremsen oder zum Stillstand bringen kann.

     
     
  • Steuergerät für ABS und ESP

    ESP®: Ein System, das Leben retten kann

    Auf jedes fahrende Auto wirken Längs- und Seitenkräfte ein. Der Fahrer kann das Fahrzeug solange stabil führen, wie die Querkraftreserven an den Reifen ausreichen. Unterschreiten diese aber ein bestimmtes Maß, ist die Spurstabilität nicht mehr gegeben. ESP® verhindert das Schleudern schon im Ansatz und wirkt damit einer der Hauptursachen für schwere und tödliche Unfälle entgegen.

    ESP®-Komponenten sind:

    • Hydroaggregat mit Anbausteuergerät
    • Raddrehzahlsensor
    • Lenkwinkelsensor
    • Drehraten- und Querbeschleunigungssensor